AutoFS

Autofs – oft auch automounter genannt – ermöglicht es nach entsprechender Konfiguration, Einhängevorgänge allein durch den Zugriff auf den entsprechenden Zielpfad im Dateisystem automatisch durchführen zu lassen.
Der Einhängevorgang erfordert keine root-Rechte mehr, da er vom autofs Prozess durchgeführt wird.

Pakete für Ubuntu 14.04/16.04

bash$ sudo apt-get install autofs

Konfiguration

Im Folgenden wird eine Beispielkonfiguration vorgestellt, die in ähnlicher Form auch auf den Servern des RRZE im Einsatz ist.
Enthalten sind diverse Dateien zur Konfiguration von Einhängepunkten und einige Beispiele für Fileserver, die evtl. nützlich sein könnten.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Einhängepunkte exakt zu übernehmen sind!
Sehr wahrscheinlich werden Sie Anpassungen an Ihre Gegebenheiten vornehmen müssen. Die Dateistruktur sollte nach Möglichkeit jedoch beibehalten werden, um den Support im Fehlerfall zu vereinfachen.

Die Beispielkonfiguration umfasst die folgenden Dateien mit jeweiligem Inhalt.

/etc/auto.master

  • erster Einsprungpunkt in die Konfiguration der Einhängepunkte
  • lokale Konfiguration von Einhängepunkten
  • hier ist der Platz, um weitere Einhängepunkte zu konfigurieren oder Dateien zu referenzieren
# Home mounts
/home /etc/auto.home --ghost

# Wildcard mounts for RRZE windows homes
/home/rzwin /etc/auto.rzwin

# Project mounts 
# (optional for respective projects)
#/proj /etc/auto.proj --ghost

# Generic network mounts 
# (optional) 
#/net /etc/auto.net --ghost

/etc/auto.home

Für das Linux Home unter rrzenfs4.rrze.uni-erlangen.de:/export/linuxhome werden zukünftig nur noch krb5p Verbindungen unterstützt! Bitte passen Sie Ihre Konfiguration ggf. entsprechend an.

  • Einhängepunkte für diverse Home-Filer unter /home/$prefix
  • generell nützlich, vor allem wenn Personen Homes an verschiedenen Einrichtungen besitzen
  • hier können Sie auch Ihren eigenen Home-Filer unter Ihrem Präfix einfügen
  • kann auf das nötige Minimum reduziert werden

Das Namensschema sieht vor Ihre Homes unter Ihrem offiziellen Präfix – auch Mail/AD-Präfix genannt – zur Verfügung zu stellen, um Namenskollisionen zu vermeiden

# Home mounts

# Archiv
archiv -wsize=32768,rsize=32768 alexandria.rrze.uni-erlangen.de:/archiv/archiv

# NFSv4 RRZE linuxhome
rzlin -fstype=nfs4,minorversion=1,sec=krb5p rrzenfs4.rrze.uni-erlangen.de:/export/linuxhome
rzleg -fstype=nfs4,minorversion=1,sec=sys rrzenfs4.rrze.uni-erlangen.de:/export/linuxhome.sys

# CIFS RRZE windowshome
# see auto.rzwin

/etc/auto.rzwin

# Wildcard mounts for windows homes

# CIFS Windows home filer (rrzefiler.rrze.uni-erlangen.de)
* -fstype=cifs,user=$USER,domain=FAUAD,sec=krb5,cruid=$UID,multiuser,noserverino,vers=2.1 ://home.rrze.uni-erlangen.de/&

/etc/auto.proj

  • optional (bei Verwendung auch in auto.master aktivieren)
  • Einhängepunkte für Projekt-Filer
  • momentan keine öffentlichen Beispiele für Projekt-Filer vorhanden, Sie können hier jedoch eigene Einträge ergänzen

/etc/auto.net

  • optional (bei Verwendung auch in auto.master aktivieren)
  • Einhängepunkte für sonstige Netzlaufwerke
  • momentan keine öffentlichen Beispiele für sonstige Filer vorhanden, Sie können hier jedoch eigene Einträge ergänzen

Dienst neu starten

Nach erfolgter Konfiguration ist der autofs Dienst neu zu starten

Ubuntu 14.04 / Upstart

bash$ sudo service autofs restart

Ubuntu 16.04 / Systemd

bash$ sudo systemctl restart autofs

Fehlersuche

Bei Problemen können einige Ansätze zur Fehlersuche/-behebung abgearbeitet werden.

Logs

Ein guter Anhaltspunkt bei Problemen mit Einhängepunkten ist immer das syslog.

bash$ less /var/log/syslog

Konfiguration

Mit folgendem Befehl lässt sich die Konfiguration anhand des Inhaltes der obigen Dateien anzeigen.

Es wird nicht die aktive Konfiguration angezeigt, sondern zum Zeitpunkt des Aufrufes aus den Konfigurationsdateien direkt erzeugt

bash$ sudo automount -m 
autofs dump map information
===========================

global options: none configured
Mount point: /home

source(s):

  instance type(s): file 
  map: /etc/auto.home

  rzlin | -fstype=nfs4,minorversion=1,sec=krb5p rrzenfs4.rrze.uni-erlangen.de:/export/linuxhome
  campus | -wsize=32768,rsize=32768 faunfs.rrze.uni-erlangen.de:/samfs_shome/campus
  archive | -wsize=32768,rsize=32768 alexandria.rrze.uni-erlangen.de:/archiv/archiv
  studhome | -wsize=32768,rsize=32768 faunfs.rrze.uni-erlangen.de:/samfs_shome/campus
  rzleg | -fstype=nfs4,minorversion=1,sec=sys rrzenfs4.rrze.uni-erlangen.de:/export/linuxhome.sys
  rrze | -wsize=32768,rsize=32768 faunfs.rrze.uni-erlangen.de:/samfs_mhome/rrze
  archiv | -wsize=32768,rsize=32768 alexandria.rrze.uni-erlangen.de:/archiv/archiv


Mount point: /home/rzwin

source(s):

  instance type(s): file 
  map: /etc/auto.rrzewindowshome

  * | -fstype=cifs,user=$USER,domain=FAUAD,sec=krb5,cruid=$UID,multiuser,noserverino ://home.rrze.uni-erlangen.de/&

...