Microsoft (Office) 365 an der FAU für Studierende und Beschäftigte

Es sind die für Studierende und Beschäftigte geltenden Hinweise zu den Lizenzbedingungen des Microsoft Campusvertrags der FAU zu beachten.

RRZE-Kontaktpersonen, IT-Beauftragte und Beschäftigte als Enduser erhalten auf dem Dienstweg detaillierte Hinweise und Anleitungen für den Rollout von M365 auf Dienstgeräten. Informationen auf dieser Seite beziehen sich auf den Fall, dass Beschäftigte Office 365 über die abgekündigte Extra-Kennung lautend auf @FAUERLNUE.onmicrosoft.com bezogen haben.

Umstieg auf Microsoft 365 (früher: Office 365)

Die Bereitstellung von Microsoft 365 hat sich geändert. Die ab sofort von Studierenden und Beschäftigten zu verwendende Kennung setzt sich aus der persönlichen IdM-Kennung gefolgt von @fauad.fau.de zusammen:
Ersetzen Sie den Teil vor dem @ mit Ihrer eigenen IdM-Kennung: IdM-Kennung@fauad.fau.de.

Wer vor dem 01. April 2022 Office 365 via StudiSoft bestellt hat, muss den Benutzeraccount bzw. die Lizenz wie folgt ändern:

  1. die neue Kennung aktivieren (siehe Schritt 1) und sich
  2. mit der neuen Kennung (@fauad.fau.de) an Office anmelden.

Die bisherige Extra-Kennung zur Nutzung von Office 365 (@FAUERLNUE.onmicrosoft.com) entfällt ab 31.08.2022 und alle Benutzerkonten werden durch Microsoft unwiederbringlich gelöscht. In diesem Kontext war OneDrive, Sharepoint oder andere Microsoft-Cloud-Dienste nicht freigegeben, daher liegen Ihre Daten lokal auf Ihren Geräten oder wurden unter Nutzung einer anderen Benutzerkennung „in der Cloud“ gespeichert.

Microsoft 365 Installationsanleitung

Schritt 1: Wie beantrage ich Microsoft Office 365 und Microsoft Teams?

Im IdM-Portal > SELF SERVICE > Allgemeine Einstellungen muss die „Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste“ für „Microsoft Azure“ und „Microsoft 365“ gegeben werden, sonst ist keine Nutzung möglich.

  • Mit dem über Microsoft Azure angelegten Benutzerkonto sind Studierende und Beschäftigte automatisch berechtigt, die M365 A3-Lizenz in der Form von lokalen Desktop-Anwendungen (on premise) zu nutzen (Word, Excel, PowerPoint etc.).
  • Bei Wahl der Microsoft 365 Cloud-Dienstleistungen können u. a. Microsoft Teams und Office365 Web-Anwendungen genutzt werden.

Erst nach der Zustimmung wird das Microsoft-Benutzerkonto angelegt.

Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Kennung aktiv wird und Sie Microsoft Office 365 oder Microsoft Teams nutzen können.

Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste

Schritt 2: Wie funktionieren der Download und die Installation von Microsoft Office 365?

Installation auf privaten Geräten

Zur Beachtung für Beschäftigte: Software und Dienste von Microsoft sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden. Für die Installation auf Dienstgeräten ist die Richtlinie für die Bereitstellung und Nutzung von Systemen und Verfahren der Informationstechnologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IT-R) zu beachten.

  • Melden Sie sich am Microsoft Office-Portal an und klicken Sie „Office installieren“.
    Der Online-Installer wird heruntergeladen.
    Starten Sie das heruntergeladene Setup. Während der Installation benötigen Sie eine Internetverbindung.
  • Sie erhalten die Fehlermeldung es gäbe „keine Datenträger für MS-Office-365“? Wenn Sie mit Linux  oder Unix arbeiten:
    Es gibt kein Microsoft Office für Linux oder Unix. Führen Sie den Download direkt auf dem macOS oder Windows Gerät durch, auf dem Office installiert werden soll.
  • Microsoft Office-App auf ein Mobilgerät herunterladen (Android / iPadOS / iOS)

Aktivierung

  • Starten Sie eine Microsoft Office-Anwendung / App und melden Sie sich mit Ersetzen Sie den Teil vor dem @fauad.fau.de ... mit Ihrer eigenen IdM-Kennung: IdM-Kennung@fauad.fau.de per SSO an.

Schritt 3: Wie kann ich Microsoft Office 365 auf weiteren Geräten installieren und diese Installationen verwalten

  • Sie können Microsoft Office 365 auf bis zu 5 Windows oder macOS Geräten aktivieren:
  • Sollten Sie die Installationen ausgeschöpft haben, müssen Sie sich an an einem der anderen Geräte abmelden.
  • Bei Verlust oder Totalschaden können Sie Geräte dauerhaft sperren:
    • https://myaccount.microsoft.com/device-list
    • ACHTUNG: Sie können Geräte nach dem Deaktivieren nicht wieder selber aktivieren!
    • Falls Sie ein Gerät versehentlich „deaktiviert“ haben, schreiben Sie uns eine Mail.

Allgemeine Informationen

Auf wie vielen Geräten kann Microsoft Office aktiviert werden?

Sie können Micosoft Office Pro Plus 365 auf 5 macOS oder Windows lokal installieren.

Sie können Ihre Aktivierungen jederzeit im Office-Portal einsehen und Geräte deaktivieren.

Für welche Geräte und Betriebssysteme ist Microsoft Office 365 verfügbar?

Um festzustellen, ob und welche Microsoft-Office-365-Anwendungen für Ihr smartes Device verfügbar sind, werfen Sie bitte einen Blick in den entsprechenden App Store.

Als macOS-Nutzer müssen Sie macOS 10.15 Catalina oder höher verwenden (Stand November 2021).

Nicht mehr unterstützt werden

  • Windows 7
  • Windows XP
  • Windows Vista
  • macOS 10.14 oder älter

 

Kann ich mein FAU-Exchange-Postfach mit der Outlook App für iOS bzw. Android nutzen?

Bei der Nutzung der Outlook App werden Ihre Zugangsdaten beim Zugriff auf die Exchange-Server der FAU auf den Servern von Microsoft gespeichert.

Das RRZE hat die entsprechenden User-Agenten am Exchange-Server blockiert. Sobald Sie die dazugehörige Fehlermeldung sehen, haben Sie Ihre IdM-Zugangsdaten bereits bei Microsoft abgelegt. Ändern Sie umgehend Ihr IdM-Kennwort.

 

http://www.heise.de/ix/meldung/Neue-Sicherheitsfunktionen-fuer-Microsofts-Outlook-App-2688848.html

https://netzpolitik.org/2015/eu-parlament-soll-ms-outlook-auf-ios-wegen-schwerwiegenden-sicherheitsmaengeln-loeschen/

Welche Microsoft Office 365-Anwendungen sind nutzbar?

Bei Microsoft Cloud-Produkten handelt es sich an der FAU um ein Angebot, das unter einer ständigen datenschutzrechtlichen Beobachtung steht. Wir sind hierzu in engem Austausch mit den Stabsstellen für IT-Recht und Informationssicherheit für die staatlichen Hochschulen in Bayern. Um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen, sind Funktionen zentral deaktiviert, die im Hinblick auf den Datenschutz kritisch sind. Microsoft entwickelt die Administration kontinuierlich weiter, die Konfigurationsmöglichkeiten werden daher laufend geprüft und die Einstellungen ggf. angepasst, um eine möglichst datensparsame Nutzung zu gewährleisten.

Wenn Programme und Dienste deaktiviert werden, gibt es keine Möglichkeit der Datenwiederherstellung mehr – jeder Benutzer sollte deshalb Daten unbedingt auf einem eigenen Speichermedium sichern.

Derzeit ist die Nutzung folgender Office 365-Komponenten möglich:

  • Microsoft Office Pro Plus (lokale Installation auf Windows und macOS),
  • Aktivierung der Microsoft Office-Apps (Word, Excel, PowerPoint) für iOS bzw. Android.

Was ist mit

  • OneDrive?

OneDrive wird aus ist derzeit aus technischen Gründen verfügbar (wird für die Nutzung von MS Teams benötigt) und kann jederzeit unangekündigt deaktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass keine vertraulichen oder persönlichen Daten in OneDrive (auf Microsoft Servern) gespeichert dürfen.
Davon abhängig ist auch die Nutzung von

  • OneNote und
  • Office im Web (Office Online).

Die organisationsweite Freigabe weiterer Apps und Dienste folgt an der FAU einem geregelten Prozess. Individuelle Einstellungen kann das RRZE nicht vornehmen.

Welche Microsoft Office 365-Komponenten sind nicht freigeschaltet?

Nicht freigeschaltet sind:

  • Skype

Die organisationsweite Freigabe bzw. Deaktivierung weiterer Apps und Dienste folgt an der FAU einem geregelten Prozess. Individuelle Einstellungen kann das RRZE nicht vornehmen.

Wie können Beschäftigte an der FAU Microsoft Office 365 auf ihren privaten Geräten nutzen?

Im Rahmen des Microsoft Campusvertrags können Beschäftigte der FAU nur noch bis 15.06.2022 für private Zwecke kostenlos Microsoft Office Pro Plus auf ihren privaten Geräten nutzen.

Software und Dienste von Microsoft sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

Auf wie vielen Geräten kann Microsoft Office aktiviert werden?
Sie können Micosoft Office Pro Plus 365 auf 5 macOS oder Windows lokal installieren. Sie können Ihre Aktivierungen jederzeit im Office-Portal einsehen und Geräte deaktivieren.
Für welche Geräte und Betriebssysteme ist Microsoft Office 365 verfügbar?
Um festzustellen, ob und welche Microsoft-Office-365-Anwendungen für Ihr smartes Device verfügbar sind, werfen Sie bitte einen Blick in den entsprechenden App Store. Als macOS-Nutzer müssen Sie macOS 10.15 Catalina oder höher verwenden (Stand November 2021). Nicht mehr unterstützt werden Windows 7 Windows XP Windows Vista macOS 10.14 oder älter  
Kann ich mein FAU-Exchange-Postfach mit der Outlook App für iOS bzw. Android nutzen?
Bei der Nutzung der Outlook App werden Ihre Zugangsdaten beim Zugriff auf die Exchange-Server der FAU auf den Servern von Microsoft gespeichert. Das RRZE hat die entsprechenden User-Agenten am Exchange-Server blockiert. Sobald Sie die dazugehörige Fehlermeldung sehen, haben Sie Ihre IdM-Zugangsdaten bereits bei Microsoft abgelegt. Ändern Sie umgehend Ihr IdM-Kennwort.   http://www.heise.de/ix/meldung/Neue-Sicherheitsfunktionen-fuer-Microsofts-Outlook-App-2688848.html https://netzpolitik.org/2015/eu-parlament-soll-ms-outlook-auf-ios-wegen-schwerwiegenden-sicherheitsmaengeln-loeschen/
Welche Microsoft Office 365-Anwendungen sind nutzbar?
Bei Microsoft Cloud-Produkten handelt es sich an der FAU um ein Angebot, das unter einer ständigen datenschutzrechtlichen Beobachtung steht. Wir sind hierzu in engem Austausch mit den Stabsstellen für IT-Recht und Informationssicherheit für die staatlichen Hochschulen in Bayern. Um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen, sind Funktionen zentral deaktiviert, die im Hinblick auf den Datenschutz kritisch sind. Microsoft entwickelt die Administration kontinuierlich weiter, die Konfigurationsmöglichkeiten werden daher laufend geprüft und die Einstellungen ggf. angepasst, um eine möglichst datensparsame Nutzung zu gewährleisten. Wenn Programme und Dienste deaktiviert werden, gibt es keine Möglichkeit der Datenwiederherstellung mehr – jeder Benutzer sollte deshalb Daten unbedingt auf einem eigenen Speichermedium sichern. Derzeit ist die Nutzung folgender Office 365-Komponenten möglich: Microsoft Office Pro Plus (lokale Installation auf Windows und macOS), Aktivierung der Microsoft Office-Apps (Word, Excel, PowerPoint) für iOS bzw. Android. Was ist mit OneDrive? OneDrive wird aus ist derzeit aus technischen Gründen verfügbar (wird für die Nutzung von MS Teams benötigt) und kann jederzeit unangekündigt deaktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass keine vertraulichen oder persönlichen Daten in OneDrive (auf Microsoft Servern) gespeichert dürfen. Davon abhängig ist auch die Nutzung von OneNote und Office im Web (Office Online). Die organisationsweite Freigabe weiterer Apps und Dienste folgt an der FAU einem geregelten Prozess. Individuelle Einstellungen kann das RRZE nicht vornehmen.
Welche Microsoft Office 365-Komponenten sind nicht freigeschaltet?
Nicht freigeschaltet sind: Skype Die organisationsweite Freigabe bzw. Deaktivierung weiterer Apps und Dienste folgt an der FAU einem geregelten Prozess. Individuelle Einstellungen kann das RRZE nicht vornehmen.
Wie können Beschäftigte an der FAU Microsoft Office 365 auf ihren privaten Geräten nutzen?
Im Rahmen des Microsoft Campusvertrags können Beschäftigte der FAU nur noch bis 15.06.2022 für private Zwecke kostenlos Microsoft Office Pro Plus auf ihren privaten Geräten nutzen. Software und Dienste von Microsoft sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mein FAU-Exchange-Postfach mit der Outlook App für iOS bzw. Android nutzen?

Bei der Nutzung der Outlook App werden Ihre Zugangsdaten beim Zugriff auf die Exchange-Server der FAU auf den Servern von Microsoft gespeichert.

Das RRZE hat die entsprechenden User-Agenten am Exchange-Server blockiert. Sobald Sie die dazugehörige Fehlermeldung sehen, haben Sie Ihre IdM-Zugangsdaten bereits bei Microsoft abgelegt. Ändern Sie umgehend Ihr IdM-Kennwort.

 

http://www.heise.de/ix/meldung/Neue-Sicherheitsfunktionen-fuer-Microsofts-Outlook-App-2688848.html

https://netzpolitik.org/2015/eu-parlament-soll-ms-outlook-auf-ios-wegen-schwerwiegenden-sicherheitsmaengeln-loeschen/

Kann ich Skype nutzen?

Nein. Microsoft Skype wird nicht bereitgestellt.

Warum kann ich mich nicht ins Microsoft Office Portal einloggen?

Versuchen Sie es bitte mit einem anderen Browser, bevorzugt mit dem vom Hersteller mitgelieferten:

  • Windows: Microsoft Edge
  • Mac OS: Safari

Warum lässt mein Microsoft Office 365-Konto keine Bearbeitung zu? (macOS)

Es kann vorkommen, dass trotz erfolgreicher Anmeldung und einem gültigen Abo Dokumente in Office (Word, Excel, PowerPoint) unter macOS nicht bearbeitet werden können und folgende Meldung erscheint: „Ihr Konto lässt keine Bearbeitung auf einem Mac zu.“

Weitere Informationen dazu, warum Ihr Konto keine Bearbeitung zulässt, und was Sie dagegen tun können, finden Sie hier.

Was kann ich tun, wenn sich meine vorinstallierte Office-Version nicht aktivieren lässt?

Wenn sich vorinstallierte Office-Installationen nicht aktivieren lassen, dann sollten alle Office-Versionen deinstalliert und Microsoft Office 365 neu installiert werden.

Was kann ich tun, wenn sich Microsoft Office 365 nicht installieren lässt?

Bitte überprüfen Sie, ob bereits andere Versionen von Microsoft Office (vor)installiert sind. Dies ist bei vielen neu gekauften Geräten der Fall. Bitte alle Office-Versionen deinstallieren und erneut probieren.

Wie installiere ich Microsoft Access auf einem Mac?

Microsoft Access ist eine Anwendungen, die es nur für Windows gibt.

Wie kann ich die Installation von Microsoft Office 365 aktivieren oder reaktivieren? (macOS)

Öffnen Sie eine Office-Anwendung, z.B. Word oder Excel. Dann klicken Sie auf Datei – Anmelden. Sie sehen nun, dass sich ein Anmeldefenster öffnet.

Melden Sie sich mit Ersetzen Sie den Teil vor dem @fauerl... mit Ihrer eigenen IdM-Kennung: IdM-Kennung@fauad.fau.de per SSO an.

Wie kann ich die Installation von Microsoft Office 365 aktivieren oder reaktivieren? (Windows)

Öffnen Sie eine Office-Anwendung, z.B. Word oder Excel. Dann klicken Sie auf Datei – Konto – Konto verwalten. Sie sehen nun, dass sich ein Anmeldefenster öffnet:

Melden Sie sich mit Ersetzen Sie den Teil vor dem @fauerl... mit Ihrer eigenen IdM-Kennung: IdM-Kennung@fauad.fau.de per SSO an.

Wie kann ich die Lizenzierung von Office 365 Installationen auf einen anderen Account umstellen?

Was muss ich machen, wenn ich bisher Office 365 genutzt habe, das von StudiSoft für die Installation auf Privatgeräten bezogen wurde?

Zur Beachtung für Beschäftigte: Software und Dienste von Microsoft sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden. Für die Installation auf Dienstgeräten ist die Richtlinie für die Bereitstellung und Nutzung von Systemen und Verfahren der Informationstechnologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IT-R) zu beachten.

  1. Im IdM-Portal > SELF SERVICE > Allgemeine Einstellungen die „Zustimmung zur Datenübertragung“ erteilen. Mit dem über „Microsoft Azure“ angelegten Benutzerkonto sind Studierende und Beschäftigte automatisch berechtigt, die M365 A3-Lizenz in der Form von lokalen Desktop-Anwendungen (on premise) zu nutzen (Word, Excel, PowerPoint etc.). Bei Wahl der Microsoft 365 Cloud-Dienstleistungen können u.a. Microsoft Teams und Office365 Web-Anwendungen genutzt werden.
  2. ca. 2 Stunden warten bis die Kennung aktiv wird und
  3. mit der neuen Kennung (@fauad.fau.de) an Office anmelden.
    • Öffnen Sie eine Office Anwendung, z.B. Word:
    • Datei
    • Konto
    • Produktinformationen
    • Lizenz ändern

Wo kann ich mein Kennwort für Microsoft Office 365 oder Microsoft Teams zurücksetzen?

Kann ich mein FAU-Exchange-Postfach mit der Outlook App für iOS bzw. Android nutzen?
Bei der Nutzung der Outlook App werden Ihre Zugangsdaten beim Zugriff auf die Exchange-Server der FAU auf den Servern von Microsoft gespeichert. Das RRZE hat die entsprechenden User-Agenten am Exchange-Server blockiert. Sobald Sie die dazugehörige Fehlermeldung sehen, haben Sie Ihre IdM-Zugangsdaten bereits bei Microsoft abgelegt. Ändern Sie umgehend Ihr IdM-Kennwort.   http://www.heise.de/ix/meldung/Neue-Sicherheitsfunktionen-fuer-Microsofts-Outlook-App-2688848.html https://netzpolitik.org/2015/eu-parlament-soll-ms-outlook-auf-ios-wegen-schwerwiegenden-sicherheitsmaengeln-loeschen/
Kann ich Skype nutzen?
Nein. Microsoft Skype wird nicht bereitgestellt.
Warum kann ich mich nicht ins Microsoft Office Portal einloggen?
Versuchen Sie es bitte mit einem anderen Browser, bevorzugt mit dem vom Hersteller mitgelieferten: Windows: Microsoft Edge Mac OS: Safari
Warum lässt mein Microsoft Office 365-Konto keine Bearbeitung zu? (macOS)
Es kann vorkommen, dass trotz erfolgreicher Anmeldung und einem gültigen Abo Dokumente in Office (Word, Excel, PowerPoint) unter macOS nicht bearbeitet werden können und folgende Meldung erscheint: „Ihr Konto lässt keine Bearbeitung auf einem Mac zu.“ Weitere Informationen dazu, warum Ihr Konto keine Bearbeitung zulässt, und was Sie dagegen tun können, finden Sie hier.
Was kann ich tun, wenn sich meine vorinstallierte Office-Version nicht aktivieren lässt?
Wenn sich vorinstallierte Office-Installationen nicht aktivieren lassen, dann sollten alle Office-Versionen deinstalliert und Microsoft Office 365 neu installiert werden.
Was kann ich tun, wenn sich Microsoft Office 365 nicht installieren lässt?
Bitte überprüfen Sie, ob bereits andere Versionen von Microsoft Office (vor)installiert sind. Dies ist bei vielen neu gekauften Geräten der Fall. Bitte alle Office-Versionen deinstallieren und erneut probieren.
Wie installiere ich Microsoft Access auf einem Mac?
Microsoft Access ist eine Anwendungen, die es nur für Windows gibt.
Wie kann ich die Installation von Microsoft Office 365 aktivieren oder reaktivieren? (macOS)
Öffnen Sie eine Office-Anwendung, z.B. Word oder Excel. Dann klicken Sie auf Datei – Anmelden. Sie sehen nun, dass sich ein Anmeldefenster öffnet. Melden Sie sich mit @fauad.fau.de per SSO an.
Wie kann ich die Installation von Microsoft Office 365 aktivieren oder reaktivieren? (Windows)
Öffnen Sie eine Office-Anwendung, z.B. Word oder Excel. Dann klicken Sie auf Datei – Konto – Konto verwalten. Sie sehen nun, dass sich ein Anmeldefenster öffnet: Melden Sie sich mit @fauad.fau.de per SSO an.
Wie kann ich die Lizenzierung von Office 365 Installationen auf einen anderen Account umstellen?
Was muss ich machen, wenn ich bisher Office 365 genutzt habe, das von StudiSoft für die Installation auf Privatgeräten bezogen wurde? Zur Beachtung für Beschäftigte: Software und Dienste von Microsoft sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden. Für die Installation auf Dienstgeräten ist die Richtlinie für die Bereitstellung und Nutzung von Systemen und Verfahren der Informationstechnologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IT-R) zu beachten. Im IdM-Portal > SELF SERVICE > Allgemeine Einstellungen die „Zustimmung zur Datenübertragung“ erteilen. Mit dem über „Microsoft Azure“ angelegten Benutzerkonto sind Studierende und Beschäftigte automatisch berechtigt, die M365 A3-Lizenz in der Form von lokalen Desktop-Anwendungen (on premise) zu nutzen (Word, Excel, PowerPoint etc.). Bei Wahl der Microsoft 365 Cloud-Dienstleistungen können u.a. Microsoft Teams und Office365 Web-Anwendungen genutzt werden. ca. 2 Stunden warten bis die Kennung aktiv wird und mit der neuen Kennung (@fauad.fau.de) an Office anmelden. Öffnen Sie eine Office Anwendung, z.B. Word: Datei Konto Produktinformationen Lizenz ändern
Wo kann ich mein Kennwort für Microsoft Office 365 oder Microsoft Teams zurücksetzen?
Sie haben Ihr IdM-Kennwort vergessen?

Die Frage, die Sie sich gestellt haben, war nicht dabei?

Wir wollen Ihnen die bestmögliche Anleitung zur Verfügung stellen. Gibt es also auf dieser Seite Stellen, die Sie verbesserungsfähig finden oder zu denen Sie Rückfragen haben, schreiben Sie uns gern eine E-Mail mittels Ihrer Hochschul-E-Mailadresse an rrze-zentrale@fau.de. Geben Sie an, bei welchem Punkt der Anleitung Probleme auftreten. Screenshots sind hilfreich, um Ihr Problem schneller erkennen und lösen zu können.

Support für Software durch das RRZE

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für RRZE-Kontaktpersonen

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse sind zu senden an: software@fau.de

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

  • Betreff: Software-Produktname und markantes Stichwort
  • Vor- und Nachname, IdM-Benutzerkennung (möglichst vollständige E-Mail-Signatur mit Angabe der Einrichtung)
  • RRZE-Kontaktpersonen geben immer die Kundennummer(n) an, wenn Fragen zu Lizenzen/Nutzungsverträgen gestellt werden sowie die Kontaktpersonenkennung bei Fragen zum Download
  • Eine E-Mail-Anfrage pro Software-Produkt, Thema oder Problem erleichtert die Bearbeitung und verringert die Antwortdauer.
  • Screenshots sind hilfreich, aber möglichst nicht in den E-Mail-Text einzubinden, sondern als Anhang zu senden.

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für Studierende und Beschäftigte der FAU

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen der FAU beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse der FAU sind zu senden an: software@fau.de

Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen (nicht FAU) wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Die Funktionalität der Hochschul-E-Mail-Adresse ist zu testen, indem eine E-Mail an diese geschickt und der Eingang geprüft wird.

Falls eine Weiterleitung von der Hochschul-E-Mail-Adresse an eine andere E-Mail-Adresse eingerichtet ist, muss sichergestellt sein, dass

  • E-Mails an der Hochschul-E-Mail-Adresse tatsächlich ankommen.
  • E-Mails von software@fau.de nicht im Spam-Ordner landen.

Der Softwarekatalog für Studierende und Beschäftigte ist auf der RRZE-Webseite unter Software für Home Use sowie unter Software für die dienstliche Nutzung einschließlich der Informationen zu lizenzrechtlichen und technischen Voraussetzungen, Benutzerkennung, Download-Informationen etc. zu finden.

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

0 Software Requests: Advice for Students and Staff

Send requests concerning software to: software@fau.de.
Due to policies we answer only to university e-mail addresses.

Test your university e-mail address by sending an e-mail to it.

  • check inbox
  • check spam folder

Software products for use by students and staff are listed here: Software for Home Use and Software for official use (conditions, user account, download information etc.).

Problems?

Send an e-mail with detailed problem description to: software@fau.de

In order to answer questions or solve problems quickly, the following information is required:

1 Software Anfragen: Test IP-Adresse und Hochschulnetz

Ist mein Rechner mit einem der berechtigten Hochschulnetze verbunden?

Für Downloads, die das RRZE anbietet, muss das Ergebnis wie folgt lauten:

  • Softwarelizenzen: „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“

 

1 Software Requests: Test of IP address and university network access

Is my computer connected to one of the authorized networks?

For downloads offered by RRZE the result must be:

  • Softwarelizenzen (software licenses): „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“ (You are connected to the network and authorised to download.)

2 Software Anfragen: Aussagekräftige Problem- und Fehlerbeschreibung

Für die zügige Beantwortung Ihrer Fragen und die Lösung von technischen Problemen benötigen wir die folgenden Kerninformationen, die Sie bitte mit Ihren Anfragen an software@fau.de senden:

Download-Probleme

Bei Internet-Zugang via VPN/DSL:

Installations- und Anwendungsprobleme

  • Hardware und Betriebssystem (Windows: rechte Maustaste+Arbeitsplatz > Eigenschaften > Allgemein)
  • Software-Produkt: Name, Version, Update-Version, Sprache
  • Problem-/Fehlerbeschreibung: Wo, wann, bei welcher Funktion (Screenshot, Fehlertext anfügen)
  • Test der IP-Adresse und des Hochschulnetzes (s. o.)

Probleme mit der Benutzerkennung und der E-Mail-Adresse

  • Studierende und Beschäftigte der FAU wenden sich an eine der RRZE-Service-Theken.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

2 Software Requests: Detailed Description of Software Problem

In order to answer your questions and solve technical problems quickly, we need the following core information, which you should send with your requests to software@fau.de:

Download Problems

For internet access via VPN / DSL:

Installation and Application Problems

  • hardware and operating system (Windows: Right mapping + workspace> properties> general)
  • software product: name, version, update version, language
  • problem / error description: where, when, at which application function (screenshot, add error text)
  • testing IP address and university network access

Problems with user ID and e-mail address

  • FAU students and staff contact one of the RRZE service helpdesks.
  • Students and staff of other universities contact their university computing center.

RRZE-Kontaktpersonen Sprechstunde

Die Stabsstelle Softwarebeschaffung des RRZE bietet für RRZE-Kontaktpersonen regelmäßig und nach Bedarf

  • offene Sprechstunden
  • Support zur Bedienung des RRZE-Kundenportals für die Bestellung von dienstlichen Lizenzen sowie
  • individuelle Beratung zu Beschaffungs- und Lizenzfragen von Software an.

Im Veranstaltungskalender des RRZE sind die Termine für die offene Sprechstunde vermerkt: https://www.rrze.fau.de/infocenter/aktuelles/veranstaltungskalender/.

Support für Software (dienstliche Nutzung), die auf Dienstgeräten installiert ist

  • Einrichtungen der FAU, die vom RRZE zentral betreut werden, wenden sich an das zuständige IT-Betreuungszentrum.
  • Einrichtungen der FAU, die eine dezentrale IT-Betreuung haben, wenden sich an die entsprechenden Verantwortlichen.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Bei Fragen zum Softwarebedarf und zur Lizenzbeschaffung wenden sich Beschäftigte der FAU und der Regionalpartner-Hochschulen an die zuständige RRZE-Kontaktperson der Einrichtung.
Bei Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen sind Anfragen an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Support für Software (Home Use), die auf Privatgeräten installiert ist

Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Das RRZE kann nur sehr eingeschränkt Anwendungssupport zu den verfügbaren Produkten leisten. Es empfiehlt sich, bei Fragen und Problemen die zumeist reichhaltigen Dokumentationen und Ressourcen der Softwareanbieter zu nutzen.

Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen

sind per E-Mail an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Hinweis für Beschäftigte

Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

  • Die Lizenz für das dienstliche Zweitnutzungsrecht (sog. Home Use) einer Software darf grundsätzlich nur auf Hochschulrechnern – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten von wissenschaftlich Beschäftigten installiert und genutzt werden.
  • Wissenschaftlich Beschäftigte müssen immer die Basis-Lizenz zur dienstlichen Nutzung beim RRZE beschafft haben, um die zweite Lizenz kostenlos zu erhalten. Es muss ein gültiger RRZE-Software-Nutzungsvertrag für das jeweilige Produkt bestehen.

Support für Softwareprodukte, Software-Dokumentation, Anleitungen

Bei den meisten Software-Produkten ist die Original-Dokumentation entweder als Bestandteil der Software, als Online-Ressource oder per Download verfügbar.

Hinweis: Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Adobe Acrobat Pro, Captivate und Creative Cloud auf Rechnern der FAU

Anleitungen für Adobe-Mietlizenzen

Die dienstliche Nutzung von lizenzpflichtigen Adobe-Produkten ist an der FAU nur auf Dienstgeräten und nur in Verbindung mit einer persönlichen, durch das RRZE verwalteten Federated ID, möglich. Adobe erzwingt die Verwendung von personenbezogenen IDs.  Ohne personengebundene Lizenzierung können Adobe-Produkte nicht mehr verwendet werden.


Neu ab 08/2022:

Für Adobe Acrobat Professional hat die FAU eine Personal-Flatrate, so dass jeder, der die Software nutzen möchte, auch eine Lizenz selbstständig im IdM beantragen kann. Die personengebundene Lizenz (NUL = named User License) ist für Beschäftigte der FAU direkt nutzbar, wenn die IT-Verantwortlichen die vom RRZE bereitgestellte Software auf den Dienstgeräten installiert haben. Ebenso können CIP-Pools, Bibliotheken und Labore die gerätegebundene Lizenz (SDL = Shared Device License) nach Freischaltung durch das RRZE nutzen.


Wenn eine Adobe-Lizenz für Adobe Creative Cloud oder für Adobe Captivate benötigt wird, dann muss diese über die für die Einrichtung verantwortliche RRZE-Kontaktperson kostenpflichtig bestellt und auf die Benutzer:in persönlich zugewiesen werden.

In CIP-Pools können Studierende und Lehrende angebotene Adobe-Produkte nutzen, wenn sie eine Adobe Federated ID für sich erzeugt haben.

Schritt für Schritt zur Adobe-Lizenz

1. Beschäftigte und Studierende: Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste (Adobe Federated ID beantragen)

Vor dem Loslegen:

Anmeldung und Zugang zum Programm sind erst dann möglich, wenn:

  • Im IdM muss die „Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste“ für „Adobe“ gegeben werden, ansonsten ist keine Nutzung möglich. Erst nach der Zustimmung im IdM-Portal – Selfservice – Allgemeine Einstellungen wird die Adobe Federated ID angelegt. Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Adobe Federated ID erzeugt und das Adobe Benutzerkonto angelegt sind.
  • die Software muss installiert sein (Administrator, Software Center).
  • die Lizenz wurde von der RRZE-Kontaktperson zugewiesen. Ausnahme: nicht erforderlich für Adobe Acrobat, ab 08/2022 unbegrenzt nutzbar
  • diese Anleitung wurde befolgt (s.a. weiteres Vorgehen für Benutzer:innen).

2. RRZE-Kontaktpersonen: Zuweisung von Lizenzen (Abo)

(Weitere) Adobe Lizenzen bestellen

  • als RRZE-Kontaktperson mit der IdM-Hauptkennung am Kundenportal anmelden
  • Kundennummer unter „Kunus wählen“ auswählen
  • unter „Software bestellen“  / Produkt suchen nach
    • Adobe Acrobat  /  Artikel: labacrpn (nicht plattformspezifisch) ab 08/2022 Adobe Acrobat unbegrenzt nutzbar
    • Adobe CC / Artikel: labcda1n (nicht plattformspezifisch)
  • gewünschte Menge der Lizenzen und Laufzeit in Monaten eingeben
  • mit Klick auf „Bestellen“ abschließen

Adobe Abos verwalten

  • Sobald die Bestellung vom RRZE freigeschaltet ist und der per Mail zugesandte Lieferschein unterzeichnet und an software@fau.de zurückgesendet ist, muss die RRZE-Kontaktperson  jede Person, die eine Lizenz (Abo) erhalten soll, im Portal zur Verwaltung von Named User-Lizenzen (NUL) eintragen.
  • Es kann einige Minuten dauern, bis die Lizenzen im Portal angezeigt werden.
  • RRZE-Kontaktpersonen haben mit der IdM-Hauptkennung automatisch Zugriff auf das Portal und müssen beim ersten Login nur bestätigen, dass sie diese Funktion übernehmen.
  • Weitere Hinweise sind in der Anleitung zum Lizenzverwaltungsportal zu finden
  • Portal zur Verwaltung von Named User-Lizenzen (NUL) öffnen

Ausnahme: Multi-User- bzw. Gerätelizenzen (SDL = Shared Device License) in CIP-Pools, Bibliotheken und Unterrichtsräumen

Bei Pool-Geräten mit Adobe CC Complete SDL reicht zur Nutzung die Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste durch den/die Benutzer:in, um sich per SSO anzumelden zu können. Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Adobe Federated ID erzeugt und das Adobe Benutzerkonto angelegt sind. Erst dann sind Anmeldung und Zugang zum Programm möglich.

3. Benutzer:innen: Zugang zu Adobe-Programmen ist nur mit Anmeldung (SSO) möglich

Sobald Sie sich abmelden, können die Anwendungen nicht mehr genutzt werden.

4a. Benutzer:innen: Nutzung von Adobe-Programmen - Adobe Acrobat Pro DC

Wir sind verpflichtet, explizit auf die Lizenzbedingungen des Herstellers zu verweisen. Bei der Beantragung der Adobe Federated ID (siehe 1.) hat jeder/jede Benutzer:in diesen Lizenzbedingungen zugestimmt. Zum Nachlesen:

Vor dem Loslegen:

Anmeldung und Zugang zum Programm sind erst dann möglich, wenn:

  • Im IdM muss die „Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste“ für „Adobe“ gegeben werden, ansonsten ist keine Nutzung möglich. Erst nach der Zustimmung im IdM-Portal – Selfservice – Allgemeine Einstellungen wird die Adobe Federated ID angelegt. Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Adobe Federated ID erzeugt und das Adobe Benutzerkonto angelegt sind.
  • die Software muss installiert sein (Administrator, Software Center).
  • die Lizenz wurde von der RRZE-Kontaktperson zugewiesen. nicht erforderlich, ab 08/2022 Adobe Acrobat unbegrenzt nutzbar
  • diese Anleitung wurde befolgt (s.a. weiteres Vorgehen für Benutzer:innen).

Adobe Acrobat Pro DC

4b. Benutzer:innen: Nutzung von Adobe-Programmen - Adobe Captivate

Wir sind verpflichtet, explizit auf die Lizenzbedingungen des Herstellers zu verweisen. Bei der Beantragung der Adobe Federated ID (siehe 1.) hat jeder/jede Benutzer:in diesen Lizenzbedingungen zugestimmt. Zum Nachlesen:

Vor dem Loslegen:

Anmeldung und Zugang zum Programm sind erst dann möglich, wenn:

  • Im IdM muss die „Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste“ für „Adobe“ gegeben werden, ansonsten ist keine Nutzung möglich. Erst nach der Zustimmung im IdM-Portal – Selfservice – Allgemeine Einstellungen wird die Adobe Federated ID angelegt. Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Adobe Federated ID erzeugt und das Adobe Benutzerkonto angelegt sind.
  • die Software muss installiert sein (Administrator, Software Center).
  • die Lizenz wurde von der RRZE-Kontaktperson zugewiesen.
  • diese Anleitung wurde befolgt (s.a. weiteres Vorgehen für Benutzer:innen).

Adobe Captivate (in Arbeit)

4c. Benutzer:innen: Nutzung von Adobe-Programmen - Adobe Creative Cloud Complete

Wir sind verpflichtet, explizit auf die Lizenzbedingungen des Herstellers zu verweisen. Bei der Beantragung der Adobe Federated ID (siehe 1.) hat jeder/jede Benutzer:in diesen Lizenzbedingungen zugestimmt. Zum Nachlesen:

Vor dem Loslegen:

Anmeldung und Zugang zum Programm sind erst dann möglich, wenn:

  • Im IdM muss die „Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Dienste“ für „Adobe“ gegeben werden, ansonsten ist keine Nutzung möglich. Erst nach der Zustimmung im IdM-Portal – Selfservice – Allgemeine Einstellungen wird die Adobe Federated ID angelegt. Es ist mit ca. 2h Wartezeit zu rechnen, bis die Adobe Federated ID erzeugt und das Adobe Benutzerkonto angelegt sind.
  • die Software muss installiert sein (Administrator, Software Center).
  • die Lizenz wurde von der RRZE-Kontaktperson zugewiesen.
  • diese Anleitung wurde befolgt (s.a. weiteres Vorgehen für Benutzer:innen).

Adobe Creative Cloud Complete

Anwendungen verwalten (Installieren / Deinstallieren)

Im Creative Cloud-Desktop ist eine Übersicht der installierten Anwendungen.

Auf vom RRZE per SCCM oder Jamf Pro (FAUmac Self Service) verwalteten Geräten können die benötigten Anwendungen selbständig installiert und Updates ausgeführt werden.

Support für Software durch das RRZE

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für RRZE-Kontaktpersonen

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse sind zu senden an: software@fau.de

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

  • Betreff: Software-Produktname und markantes Stichwort
  • Vor- und Nachname, IdM-Benutzerkennung (möglichst vollständige E-Mail-Signatur mit Angabe der Einrichtung)
  • RRZE-Kontaktpersonen geben immer die Kundennummer(n) an, wenn Fragen zu Lizenzen/Nutzungsverträgen gestellt werden sowie die Kontaktpersonenkennung bei Fragen zum Download
  • Eine E-Mail-Anfrage pro Software-Produkt, Thema oder Problem erleichtert die Bearbeitung und verringert die Antwortdauer.
  • Screenshots sind hilfreich, aber möglichst nicht in den E-Mail-Text einzubinden, sondern als Anhang zu senden.

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für Studierende und Beschäftigte der FAU

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen der FAU beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse der FAU sind zu senden an: software@fau.de

Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen (nicht FAU) wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Die Funktionalität der Hochschul-E-Mail-Adresse ist zu testen, indem eine E-Mail an diese geschickt und der Eingang geprüft wird.

Falls eine Weiterleitung von der Hochschul-E-Mail-Adresse an eine andere E-Mail-Adresse eingerichtet ist, muss sichergestellt sein, dass

  • E-Mails an der Hochschul-E-Mail-Adresse tatsächlich ankommen.
  • E-Mails von software@fau.de nicht im Spam-Ordner landen.

Der Softwarekatalog für Studierende und Beschäftigte ist auf der RRZE-Webseite unter Software für Home Use sowie unter Software für die dienstliche Nutzung einschließlich der Informationen zu lizenzrechtlichen und technischen Voraussetzungen, Benutzerkennung, Download-Informationen etc. zu finden.

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

0 Software Requests: Advice for Students and Staff

Send requests concerning software to: software@fau.de.
Due to policies we answer only to university e-mail addresses.

Test your university e-mail address by sending an e-mail to it.

  • check inbox
  • check spam folder

Software products for use by students and staff are listed here: Software for Home Use and Software for official use (conditions, user account, download information etc.).

Problems?

Send an e-mail with detailed problem description to: software@fau.de

In order to answer questions or solve problems quickly, the following information is required:

1 Software Anfragen: Test IP-Adresse und Hochschulnetz

Ist mein Rechner mit einem der berechtigten Hochschulnetze verbunden?

Für Downloads, die das RRZE anbietet, muss das Ergebnis wie folgt lauten:

  • Softwarelizenzen: „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“

 

1 Software Requests: Test of IP address and university network access

Is my computer connected to one of the authorized networks?

For downloads offered by RRZE the result must be:

  • Softwarelizenzen (software licenses): „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“ (You are connected to the network and authorised to download.)

2 Software Anfragen: Aussagekräftige Problem- und Fehlerbeschreibung

Für die zügige Beantwortung Ihrer Fragen und die Lösung von technischen Problemen benötigen wir die folgenden Kerninformationen, die Sie bitte mit Ihren Anfragen an software@fau.de senden:

Download-Probleme

Bei Internet-Zugang via VPN/DSL:

Installations- und Anwendungsprobleme

  • Hardware und Betriebssystem (Windows: rechte Maustaste+Arbeitsplatz > Eigenschaften > Allgemein)
  • Software-Produkt: Name, Version, Update-Version, Sprache
  • Problem-/Fehlerbeschreibung: Wo, wann, bei welcher Funktion (Screenshot, Fehlertext anfügen)
  • Test der IP-Adresse und des Hochschulnetzes (s. o.)

Probleme mit der Benutzerkennung und der E-Mail-Adresse

  • Studierende und Beschäftigte der FAU wenden sich an eine der RRZE-Service-Theken.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

2 Software Requests: Detailed Description of Software Problem

In order to answer your questions and solve technical problems quickly, we need the following core information, which you should send with your requests to software@fau.de:

Download Problems

For internet access via VPN / DSL:

Installation and Application Problems

  • hardware and operating system (Windows: Right mapping + workspace> properties> general)
  • software product: name, version, update version, language
  • problem / error description: where, when, at which application function (screenshot, add error text)
  • testing IP address and university network access

Problems with user ID and e-mail address

  • FAU students and staff contact one of the RRZE service helpdesks.
  • Students and staff of other universities contact their university computing center.

RRZE-Kontaktpersonen Sprechstunde

Die Stabsstelle Softwarebeschaffung des RRZE bietet für RRZE-Kontaktpersonen regelmäßig und nach Bedarf

  • offene Sprechstunden
  • Support zur Bedienung des RRZE-Kundenportals für die Bestellung von dienstlichen Lizenzen sowie
  • individuelle Beratung zu Beschaffungs- und Lizenzfragen von Software an.

Im Veranstaltungskalender des RRZE sind die Termine für die offene Sprechstunde vermerkt: https://www.rrze.fau.de/infocenter/aktuelles/veranstaltungskalender/.

Support für Software (dienstliche Nutzung), die auf Dienstgeräten installiert ist

  • Einrichtungen der FAU, die vom RRZE zentral betreut werden, wenden sich an das zuständige IT-Betreuungszentrum.
  • Einrichtungen der FAU, die eine dezentrale IT-Betreuung haben, wenden sich an die entsprechenden Verantwortlichen.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Bei Fragen zum Softwarebedarf und zur Lizenzbeschaffung wenden sich Beschäftigte der FAU und der Regionalpartner-Hochschulen an die zuständige RRZE-Kontaktperson der Einrichtung.
Bei Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen sind Anfragen an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Support für Software (Home Use), die auf Privatgeräten installiert ist

Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Das RRZE kann nur sehr eingeschränkt Anwendungssupport zu den verfügbaren Produkten leisten. Es empfiehlt sich, bei Fragen und Problemen die zumeist reichhaltigen Dokumentationen und Ressourcen der Softwareanbieter zu nutzen.

Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen

sind per E-Mail an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Hinweis für Beschäftigte

Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

  • Die Lizenz für das dienstliche Zweitnutzungsrecht (sog. Home Use) einer Software darf grundsätzlich nur auf Hochschulrechnern – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten von wissenschaftlich Beschäftigten installiert und genutzt werden.
  • Wissenschaftlich Beschäftigte müssen immer die Basis-Lizenz zur dienstlichen Nutzung beim RRZE beschafft haben, um die zweite Lizenz kostenlos zu erhalten. Es muss ein gültiger RRZE-Software-Nutzungsvertrag für das jeweilige Produkt bestehen.

Support für Softwareprodukte, Software-Dokumentation, Anleitungen

Bei den meisten Software-Produkten ist die Original-Dokumentation entweder als Bestandteil der Software, als Online-Ressource oder per Download verfügbar.

Hinweis: Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Portal zur Verwaltung von Named User-Lizenzen (NUL)

Anleitung für RRZE-Kontaktpersonen

Für kostenpflichtige Named-User-Lizenzen (Produkte mit Cloud-Anbindung), die über die Software-Preisliste des RRZE bestellt werden können, erfolgt die Verwaltung der „Abos“ durch die RRZE-Kontaktpersonen.

Vorschau auf das „Portal zur Verwaltung von Named User-Lizenzen (NUL)“

Gesamtübersicht Positionen 1-11

Auswahl filtern Positionen 1-2

Bei Bedarf kann nach Kundennummer (1) oder Produkt (2) gefiltert werden.

Keine freien Abos verfügbar? Position 3

Weitere Lizenzen können im Kundenportal bestellt werden.

Übersicht der Nutzungsrechte (Abos) Positionen 4-7

Neben Kundennummer (4) und Artikel (5) wird angezeigt, wie viele Nutzungsrechte (6) insgesamt für den Artikel verfügbar sind. Außerdem werden alle aktiven Nutzungsverträge nebst Laufzeitende angezeigt (7).

Abos zuweisen Positionen 9-10

Klicken Sie auf das blaue Personensymbol (9) mit dem Pluszeichen, um einer Person ein verfügbares Abo (10) zuzuweisen.

Es kann nach IdM-Kennung, E-Mail oder Name gesucht werden.


Es sind die produktspezifischen Hinweise (3) nach dem Hinzufügen zu beachten.

Cloud-Bestimmungen akzeptiert? Position 11

Wenn die hinzugefügte Person die jeweiligen Cloud-Nutzungsbestimmungen noch nicht akzeptiert hat, wird dies durch ein rotes X (11) rechts neben der E-Mail-Adresse angezeigt.

Für jeden Hersteller muss die Zustimmung zur Datenübertragung an Cloud-Services einzeln erteilt werden, zum Beispiel Microsoft oder Adobe.
Die Zustimmung erfolgt über den IdM SELF SERVICE. Danach wird der Account angelegt und das Abo kann zugewiesen werden.

Abo entziehen Position 8

Über das rote Personensymbol mit dem Minuszeichen (8) kann die Lizenz wieder entzogen werden.

Support für Software durch das RRZE

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für RRZE-Kontaktpersonen

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse sind zu senden an: software@fau.de

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

  • Betreff: Software-Produktname und markantes Stichwort
  • Vor- und Nachname, IdM-Benutzerkennung (möglichst vollständige E-Mail-Signatur mit Angabe der Einrichtung)
  • RRZE-Kontaktpersonen geben immer die Kundennummer(n) an, wenn Fragen zu Lizenzen/Nutzungsverträgen gestellt werden sowie die Kontaktpersonenkennung bei Fragen zum Download
  • Eine E-Mail-Anfrage pro Software-Produkt, Thema oder Problem erleichtert die Bearbeitung und verringert die Antwortdauer.
  • Screenshots sind hilfreich, aber möglichst nicht in den E-Mail-Text einzubinden, sondern als Anhang zu senden.

0 Software Anfragen: Wichtige Hinweise für Studierende und Beschäftigte der FAU

Aus Sicherheitsgründen werden Software-Anfragen nur an Hochschul-E-Mail-Adressen der FAU beantwortet.
Anfragen mit dem Absender der Hochschul-E-Mail-Adresse der FAU sind zu senden an: software@fau.de

Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen (nicht FAU) wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Die Funktionalität der Hochschul-E-Mail-Adresse ist zu testen, indem eine E-Mail an diese geschickt und der Eingang geprüft wird.

Falls eine Weiterleitung von der Hochschul-E-Mail-Adresse an eine andere E-Mail-Adresse eingerichtet ist, muss sichergestellt sein, dass

  • E-Mails an der Hochschul-E-Mail-Adresse tatsächlich ankommen.
  • E-Mails von software@fau.de nicht im Spam-Ordner landen.

Der Softwarekatalog für Studierende und Beschäftigte ist auf der RRZE-Webseite unter Software für Home Use sowie unter Software für die dienstliche Nutzung einschließlich der Informationen zu lizenzrechtlichen und technischen Voraussetzungen, Benutzerkennung, Download-Informationen etc. zu finden.

Probleme?

Detaillierte Problembeschreibung ist per E-Mail mit der Hochschul-E-Mail-Adresse zu senden an: software@fau.de

Damit die Anfrage schnell beantwortet und das Problem zufriedenstellend gelöst werden kann, sind unbedingt folgende Angaben erforderlich:

0 Software Requests: Advice for Students and Staff

Send requests concerning software to: software@fau.de.
Due to policies we answer only to university e-mail addresses.

Test your university e-mail address by sending an e-mail to it.

  • check inbox
  • check spam folder

Software products for use by students and staff are listed here: Software for Home Use and Software for official use (conditions, user account, download information etc.).

Problems?

Send an e-mail with detailed problem description to: software@fau.de

In order to answer questions or solve problems quickly, the following information is required:

1 Software Anfragen: Test IP-Adresse und Hochschulnetz

Ist mein Rechner mit einem der berechtigten Hochschulnetze verbunden?

Für Downloads, die das RRZE anbietet, muss das Ergebnis wie folgt lauten:

  • Softwarelizenzen: „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“

 

1 Software Requests: Test of IP address and university network access

Is my computer connected to one of the authorized networks?

For downloads offered by RRZE the result must be:

  • Softwarelizenzen (software licenses): „Sie kommen aus dem Netz der FAU und sind zum Download berechtigt.“ (You are connected to the network and authorised to download.)

2 Software Anfragen: Aussagekräftige Problem- und Fehlerbeschreibung

Für die zügige Beantwortung Ihrer Fragen und die Lösung von technischen Problemen benötigen wir die folgenden Kerninformationen, die Sie bitte mit Ihren Anfragen an software@fau.de senden:

Download-Probleme

Bei Internet-Zugang via VPN/DSL:

Installations- und Anwendungsprobleme

  • Hardware und Betriebssystem (Windows: rechte Maustaste+Arbeitsplatz > Eigenschaften > Allgemein)
  • Software-Produkt: Name, Version, Update-Version, Sprache
  • Problem-/Fehlerbeschreibung: Wo, wann, bei welcher Funktion (Screenshot, Fehlertext anfügen)
  • Test der IP-Adresse und des Hochschulnetzes (s. o.)

Probleme mit der Benutzerkennung und der E-Mail-Adresse

  • Studierende und Beschäftigte der FAU wenden sich an eine der RRZE-Service-Theken.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

2 Software Requests: Detailed Description of Software Problem

In order to answer your questions and solve technical problems quickly, we need the following core information, which you should send with your requests to software@fau.de:

Download Problems

For internet access via VPN / DSL:

Installation and Application Problems

  • hardware and operating system (Windows: Right mapping + workspace> properties> general)
  • software product: name, version, update version, language
  • problem / error description: where, when, at which application function (screenshot, add error text)
  • testing IP address and university network access

Problems with user ID and e-mail address

  • FAU students and staff contact one of the RRZE service helpdesks.
  • Students and staff of other universities contact their university computing center.

RRZE-Kontaktpersonen Sprechstunde

Die Stabsstelle Softwarebeschaffung des RRZE bietet für RRZE-Kontaktpersonen regelmäßig und nach Bedarf

  • offene Sprechstunden
  • Support zur Bedienung des RRZE-Kundenportals für die Bestellung von dienstlichen Lizenzen sowie
  • individuelle Beratung zu Beschaffungs- und Lizenzfragen von Software an.

Im Veranstaltungskalender des RRZE sind die Termine für die offene Sprechstunde vermerkt: https://www.rrze.fau.de/infocenter/aktuelles/veranstaltungskalender/.

Support für Software (dienstliche Nutzung), die auf Dienstgeräten installiert ist

  • Einrichtungen der FAU, die vom RRZE zentral betreut werden, wenden sich an das zuständige IT-Betreuungszentrum.
  • Einrichtungen der FAU, die eine dezentrale IT-Betreuung haben, wenden sich an die entsprechenden Verantwortlichen.
  • Studierende und Beschäftigte anderer Hochschulen wenden sich an ihr Hochschulrechenzentrum.

Bei Fragen zum Softwarebedarf und zur Lizenzbeschaffung wenden sich Beschäftigte der FAU und der Regionalpartner-Hochschulen an die zuständige RRZE-Kontaktperson der Einrichtung.
Bei Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen sind Anfragen an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Support für Software (Home Use), die auf Privatgeräten installiert ist

Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Das RRZE kann nur sehr eingeschränkt Anwendungssupport zu den verfügbaren Produkten leisten. Es empfiehlt sich, bei Fragen und Problemen die zumeist reichhaltigen Dokumentationen und Ressourcen der Softwareanbieter zu nutzen.

Fragen zum Download oder zum Aktivieren von Lizenzen

sind per E-Mail an software@fau.de (Ticketsystem) zu richten.

Hinweis für Beschäftigte

Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

  • Die Lizenz für das dienstliche Zweitnutzungsrecht (sog. Home Use) einer Software darf grundsätzlich nur auf Hochschulrechnern – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten von wissenschaftlich Beschäftigten installiert und genutzt werden.
  • Wissenschaftlich Beschäftigte müssen immer die Basis-Lizenz zur dienstlichen Nutzung beim RRZE beschafft haben, um die zweite Lizenz kostenlos zu erhalten. Es muss ein gültiger RRZE-Software-Nutzungsvertrag für das jeweilige Produkt bestehen.

Support für Softwareprodukte, Software-Dokumentation, Anleitungen

Bei den meisten Software-Produkten ist die Original-Dokumentation entweder als Bestandteil der Software, als Online-Ressource oder per Download verfügbar.

Hinweis: Das RRZE hat keine Berechtigung, bei Softwareproblemen auf privaten Geräten zu helfen.

Citavi Home Use für Studierende und Beschäftigte (Single-Sign-On)

Das RRZE hat für Citavi einen Lizenzvertrag abgeschlossen, der die Nutzung auf den privaten Geräten der Studierenden und Beschäftigten der FAU für universitäre Zwecke erlaubt. Die kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

Die Citavi-Lizenz für Home Use darf nicht auf Hochschulrechnern eingesetzt werden.

Beschäftigte müssen für den dienstlichen Hochschulrechner einen aktiven RRZE-Software-Nutzungsvertrag für Citavi haben. Die Software und Dienste sind ausschließlich zu dienstlichen Zwecken oder für dienstliche Projekte einzusetzen – der Einsatz zu kommerziellen oder privaten Zwecken ist in den Lizenzbestimmungen nicht vorgesehen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

Bestellung

Die Bestellung erfolgt über www.StudiSoft.de.

Dort erhalten Sie auch eine Einstellungsdatei, um direkt aus Citavi im UB-Katalog der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg suchen zu können.

Meine Lizenz läuft am 30. November ab

Sie müssen jedes Jahr eine neue Lizenz beantragen. Der Lizenzabruf ist in der Auftragsverfolgung von StudiSoft beschrieben.

Umstellung auf Single-Sign-On (November 2019)

Im November 2019 wurde das Citavi-Portal per Single-Sign-On (SSO) angebunden.

Falls Sie bereits über einen Citavi-Account verfügen, müssen Sie diesen einmalig mit SSO verknüpfen.

Die Verknüpfung eines bestehenden Citavi-Accounts mit SSO ist in der Auftragsverfolgung von StudiSoft dokumentiert.

Software-Server LSD (dienstliche Nutzung)

Das RRZE verteilt lizenzpflichtige Software zur dienstlichen Nutzung über das Kommunikationsnetz der FAU via Webserver LSD (Licensed Software Distribution) – zugangsbeschränkt auf RRZE-Kontaktpersonen.

Technische Voraussetzungen

Der Download-Rechner muss im LAN (nicht WLAN, VPN) angeschlossen und im DNS der jeweiligen Hochschule eingetragen sein:

  • FAU Erlangen-Nürnberg: uni-erlangen.de
  • Universität Bamberg: uni-bamberg.de
  • Universität Bayreuth: uni-bayreuth.de
  • Hochschule Coburg: hs-coburg.de
  • Technische Hochschule Nürnberg: th-nuernberg.de

DNS-Test (Linux, macOS, UNIX, Windows):

>nslookup IP-Adresse des Download-Rechners
>nslookup Rechnername.Domaine des Download-Rechners (z.B. rechner1.lst1.uni-erlangen.de)
Der Output für IP-Adresse und Rechnername muss identisch sein.

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an den örtlichen Systembetreuer.

Software-Server

https://lsd.rrze.fau.de/

Login

Nur RRZE-Kontaktpersonen können sich mit Ihrer KP-Kennung anmelden. Die KP-Kennung hat die Form

  • ????00kp
  • ????00k2

Beachten Sie die Informationen zur Passwortänderung.

IBM SPSS Statistics 29 Home Use für Studierende und Beschäftigte

IBM SPSS-Mietlizenzen aus dem bayerischen Landesvertrag

Das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) hat für das Programmsystem IBM SPSS Statistics und weitere Statistikprodukte einen Landesvertrag mit der IBM Deutschland GmbH für die bayerischen Hochschulen abgeschlossen. Die FAU ist diesem Rahmenvertrag beigetreten, so dass eine erweiterte Campuslizenz für Beschäftigte und Studierende zur Verfügung steht, über die auch RRZE-Regionalpartner-Hochschulen versorgt werden.

Beschäftigte der beteiligten Hochschulen können IBM-SPSS-Software für nichtkommerzielle dienstliche Zwecke einsetzen und das Zweitnutzungsrecht (sog. HomeUse) für universitäre dienstliche Zwecke nutzen. Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

Studierende der beteiligten Hochschulen können IBM-SPSS-Software für nichtkommerzielle Zwecke im Rahmen ihres Studiums nutzen.

Aktueller Hinweis:

  • Studierende, die an SPSS-Lehrveranstaltungen teilnehmen und wegen Covid19-Einschränkungen keine CIP-Pools nutzen können,  finden weitere Informationen unter www.studisoft.de.

Produktinformationen und Systemvoraussetzungen

IBM SPSS Statistics Produkte

IBM SPSS Statistics  (Linux + macOS + Windows, mehrsprachig) enthält folgende Module:

  • Statistics Base
  • Advanced Statistics
  • Bootstrapping
  • Categories
  • Complex Samples
  • Conjoint
  • Custom Tables
  • Data Preparation
  • Decision Trees
  • Direct Marketing
  • Exact Tests (nur für Windows)
  • Forecasting
  • Missing Values
  • Neural Networks
  • Regression

Der Rahmenvertrag bietet die Vollversion und nicht die im Fachhandel oder direkt bei IBM erhältliche „abgespeckte“ Studentenlizenz (SPSS Grad Pack).

IBM SPSS-Software Produktinformationen

Allgemeine Informationen zu IBM SPSS-Software sind auf der Produktseite des Herstellers IBM zu finden.

IBM SPSS-Software Systemvoraussetzungen

Die technischen Systemvoraussetzungen für IBM SPSS und Amos sind auf den Produktseiten des Herstellers IBM nachzulesen.

IBM SPSS-Software Dokumentationen

  • Alle Dokumente (Installationsanleitungen, Handbücher, Algorithmenbeschreibungen, White Papers etc.)
  • Statistics: Handbücher
  • Lehr- und Lernbücher zur Datenanalyse mit IBM SPSS Statistics

Historische Empfehlung: Lehr-/Lernbuch mit vielen Beispielen aus dem ALLBUS 2012-Datensatz, ISBN 9783825242251 (im Buchhandel nicht mehr käuflich zu erwerben)

Berechtigte Hochschulen und Nutzungsbedingungen

Lizenzbereich - berechtigte Hochschulen für IBM SPSS-Software

Vom Teilnehmervertrag der FAU sind die folgenden Hochschulen im Rahmen des RRZE-Regionalkonzepts erfasst:

  • Evangelische Hochschule Nürnberg
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Hochschule Coburg
  • Hochschule Hof
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Universität Bamberg
  • Universität Bayreuth

Die RRZE-Kontaktpersonen der Einrichtungen der FAU und an den Regionalpartner-Hochschulen sind für die Beschaffung der dienstlichen SPSS-Lizenzen für ihre Bereiche zuständig (siehe Hinweise zum Bezug von IBM SPSS-Lizenzen für Beschäftigte).

Beschäftigte und Studierende - Nutzungsbedingungen von IBM SPSS-Software

  • Die Software darf nur von Beschäftigten und Studierenden der berechtigten Hochschulen (siehe Lizenzbereich) eingesetzt werden.
  • Die Software darf nur auf einem (1) Rechner installiert und genutzt werden.
  • Die Software darf nur zum Zweck der Forschung und Lehre eingesetzt werden, die kommerzielle Nutzung ist für Beschäftigte und Studierende in jeder Form ausgeschlossen.
  • Die Software darf nicht an Dritte weitergegeben werden.
  • Der Nutzungsvertrag mit Studierenden erlischt mit der Exmatrikulation.
  • Das Zweitnutzungsrecht (sog. Home Use) von Beschäftigten endet mit Beschäftigungsende.
  • Nach Beendigung des Nutzungsvertrags müssen Installationen auf Privatgeräten gelöscht werden und die Software darf nicht mehr eingesetzt werden.

Preise, Bestellung und Download

Beschäftigte - Hinweise zum Bezug von IBM SPSS-Software

Beschäftigte wenden sich bei Bedarf an IBM SPSS für die dienstliche Nutzung auf Dienstgeräten an die RRZE-Kontaktperson, die Einzelplatz- oder Netzwerklizenzen im RRZE-Kundenportal bestellen kann. – Kosten: gemäß Software-Preisliste.

Beschäftigte können das Zweitnutzungsrecht (sog. HomeUse) kostenfrei zusätzlich zur dienstlichen IBM SPSS-Einzelplatzlizenz in Anspruch nehmen.

Beschäftigte, die für IBM SPSS Statistics eine dienstliche Einzelplatzlizenz für ihren Hochschulrechner haben (= berechtigte Nutzer), dürfen den zugeteilten Aktivierungscode auch für die Installation von SPSS Statistics auf einem (1) zweiten Gerät verwenden (= Home-Use). Dienstliche Aufgaben dürfen grundsätzlich nur auf Dienstgeräten – und im Bereich Lehre und Forschung nur unter Auflagen auf Privatgeräten erledigt werden.

Die dienstliche Software-Lizenz darf auf maximal zwei (2) Geräten installiert werden, solange allein ein Beschäftigter die Produkte verwendet und die beiden Installationen nicht gleichzeitig genutzt werden.

Die RRZE-Kontaktpersonen der Einrichtungen der FAU und an den Regionalpartner-Hochschulen sind für die Beschaffung der dienstlichen SPSS-Lizenzen zuständig. Beschäftigte wenden sich bei Bedarf an sie.

  • Evangelische Hochschule Nürnberg
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Hochschule Coburg
  • Hochschule Hof
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Universität Bamberg
  • Universität Bayreuth

Studierende - Hinweise zum Bezug von IBM SPSS-Software - Laufzeit und Kosten 2021/2022

Alle Studierenden der nachfolgend genannten Hochschulen können zur Nutzung auf ihren privaten Geräten eine zeitlich befristete Einzelplatzlizenz via StudiSoft erwerben.

  • Evangelische Hochschule Nürnberg
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • Hochschule Coburg
  • Hochschule Hof
  • Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Universität Bamberg
  • Universität Bayreuth

Laufzeit und Kosten

Die Lizenz ist gültig vom Tag der Bereitstellung des Autorisierungscodes bis einschließlich September des jeweiligen Jahres.
Jeder Key kann nur einmal vergeben werden, daher sind kürzere Laufzeiten nicht möglich.

Die Lizenzkosten werden für jedes Lizenzjahr neu festgelegt.

1 Lizenz = 5,00 EUR pro Monat.

Anzahl der Monate = Monat nach dem Lizenzkauf bis einschließlich September 2022.​
Kaufmonat Sep

2021

Okt Nov Dez Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug

2022

Restlaufzeit (Monate) 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1
Lizenzkosten 60 € 55 € 50 € 45 € 40 € 35 € 30 € 25 € 20 € 15 € 10 € 5 €

Studierende - Bestellung und Download von IBM SPSS-Software via StudiSoft

www.studisoft.de

Ablauf:

  1. Bestellung von IBM SPSS via StudiSoft und Zahlung der Lizenzkosten je nach Laufzeit (siehe Laufzeit und Kosten)
  2. spätestens nach fünf (5) Arbeitstagen werden der Autorisierungscode und die Installationsdateien in der Auftragsverfolgung von StudiSoft angezeigt.
  3. Information über die Bereitstellung per E-Mail (Hochschuladresse).

Hilfe und Support

Beschäftigte und Studierende - Support für Download und Installation von IBM-SPSS-Software

  • Beschäftigte der FAU: Für Fragen zum Download und zur Installation von IBM-SPSS-Software sowie technischen Support ist eine Anfrage an software@fau.de zu senden.
  • Beschäftigte der berechtigten Hochschulen (außer FAU) wenden sich an ihren IT-Service bzw. das eigene Rechenzentrum.
  • Studierende der berechtigten Hochschulen: Für Fragen zum Download und zur Installation von IBM-SPSS-Software sowie technischen Support ist eine Anfrage unter Verwendung der Hochschul-E-Mail-Adresse mit detaillierter Fehlerbeschreibung an software@fau.de zu senden.

Für fachlichen Support und Anwendungsfragen zu IBM-SPSS-Software sind die reichhaltigen Ressourcen des Herstellers IBM empfehlenswert. IBM SPSS Produkt-Support mit zahlreichen Dokumentationen und Ressourcen zur jeweils aktuellen Version ist ebenfalls verfügbar.

Zur statistischen Datenanalyse mit IBM SPSS finden regelmäßige IBM SPSS-Schulungen und Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene im IT-Schulungszentrum des RRZE (Online, Präsenz) statt.

Häufig gestellte Fragen

An wen wende ich mich, wenn ich ein Problem bei der Installation von IBM SPSS habe? (Studierende)

Für fachlichen Support und Anwendungsfragen zu IBM-SPSS-Software sind die reichhaltigen Ressourcen des Herstellers IBM empfehlenswert. IBM SPSS Produkt-Support mit zahlreichen Dokumentationen und Ressourcen zur jeweils aktuellen Version ist ebenfalls verfügbar.

Für Fragen, die nicht mit den Herstellerseiten gelöst werden können und den Download bzw. die Installation von IBM-SPSS-Software sowie technischen Support betreffen, ist eine Anfrage unter Verwendung der Hochschul-E-Mail-Adresse mit detaillierter Fehlerbeschreibung an software@fau.de zu senden.

Was kostet eine IBM SPSS-Lizenz für Studierende?

Die Lizenzkosten werden für jedes Lizenzjahr neu festgelegt. Der Preis für das aktuelle Lizenzjahr wird in der Anleitung zur Bestellung und zum Download veröffentlicht.

Die Lizenz ist gültig vom Tag der Bereitstellung des Autorisierungscodes bis einschließlich September des jeweiligen Jahres. Die Kosten werden anteilig auf die Restlaufzeit berechnet.

 

Was muss ich tun, wenn ich IBM SPSS über StudiSoft gekauft habe und die Software nicht downloaden kann? (Studierende)

Ablauf von Bestellung und Download der Software IBM SPSS Statistics durch Studierende:

  1. Bestellung von IBM SPSS via StudiSoft und Zahlung der Lizenzkosten je nach Laufzeit (siehe Laufzeit und Kosten)
  2. spätestens nach fünf (5) Arbeitstagen werden der Autorisierungscode und die Installationsdateien in der Auftragsverfolgung von StudiSoft angezeigt.
  3. Information über die Bereitstellung per E-Mail (Hochschuladresse).

Welche IBM SPSS-Versionen stehen Beschäftigten zur Verfügung?

Dem RRZE liegen i.d.R. Lizenzkeys für die aktuelle Version, sowie max. zwei Vorgängerversionen vor. Ältere SPSS-Versionen werden vom Hersteller nicht mehr (oder nur noch zeitlich befristet) unterstützt und werden deshalb vom RRZE nicht mehr zum Download bereit gestellt.

Auf aktuellen macOS-Versionen funktioniert SPSS erst ab Version 27.

Die aktuell verfügbaren (unterstützten) Versionen von IBM SPSS Statistics sind auf der RRZE-Webseite veröffentlicht.

An wen wende ich mich, wenn ich ein Problem bei der Installation von IBM SPSS habe? (Studierende)
Für fachlichen Support und Anwendungsfragen zu IBM-SPSS-Software sind die reichhaltigen Ressourcen des Herstellers IBM empfehlenswert. IBM SPSS Produkt-Support mit zahlreichen Dokumentationen und Ressourcen zur jeweils aktuellen Version ist ebenfalls verfügbar. Für Fragen, die nicht mit den Herstellerseiten gelöst werden können und den Download bzw. die Installation von IBM-SPSS-Software sowie technischen Support betreffen, ist eine Anfrage unter Verwendung der Hochschul-E-Mail-Adresse mit detaillierter Fehlerbeschreibung an software@fau.de zu senden.
Was kostet eine IBM SPSS-Lizenz für Studierende?
Die Lizenzkosten werden für jedes Lizenzjahr neu festgelegt. Der Preis für das aktuelle Lizenzjahr wird in der Anleitung zur Bestellung und zum Download veröffentlicht. Die Lizenz ist gültig vom Tag der Bereitstellung des Autorisierungscodes bis einschließlich September des jeweiligen Jahres. Die Kosten werden anteilig auf die Restlaufzeit berechnet.  
Was muss ich tun, wenn ich IBM SPSS über StudiSoft gekauft habe und die Software nicht downloaden kann? (Studierende)
Ablauf von Bestellung und Download der Software IBM SPSS Statistics durch Studierende: Bestellung von IBM SPSS via StudiSoft und Zahlung der Lizenzkosten je nach Laufzeit (siehe Laufzeit und Kosten) spätestens nach fünf (5) Arbeitstagen werden der Autorisierungscode und die Installationsdateien in der Auftragsverfolgung von StudiSoft angezeigt. Information über die Bereitstellung per E-Mail (Hochschuladresse).
Welche IBM SPSS-Versionen stehen Beschäftigten zur Verfügung?
Dem RRZE liegen i.d.R. Lizenzkeys für die aktuelle Version, sowie max. zwei Vorgängerversionen vor. Ältere SPSS-Versionen werden vom Hersteller nicht mehr (oder nur noch zeitlich befristet) unterstützt und werden deshalb vom RRZE nicht mehr zum Download bereit gestellt. Auf aktuellen macOS-Versionen funktioniert SPSS erst ab Version 27. Die aktuell verfügbaren (unterstützten) Versionen von IBM SPSS Statistics sind auf der RRZE-Webseite veröffentlicht.
Stand: 15.02.2022 (aktualisiert 19.10.2022)