Installationsanleitung TimeNavigator Client

Installation der Backup Client Software

Wenn Sie von uns das Antworten-File und das Zertifikats-File bekommen haben, können Sie die Backup Client Software auf Ihren Server installieren.
Bitte bewahren Sie das Zertifikats-File und das Transportpasswort für eine eventuelle Neuinstallation sicher auf.

Die TimeNavigator Dokumentation ist hier.

Die Client Software für Linux kann hier heruntergeladen werden.

Aufgerufen wird die Installation dann z.B. mit: /tmp/ATN468-P6***-Linux-X64.bin -f /tmp/answerfile_cat4lin.txt 

Sollte die Installation mit dem Hinweis auf fehlende Pakete abbrechen, so müssen diese installiert werden. Ich habe folgendes installiert:

  • apt-get update
    • apt-get install libxt-dev
    • apt-get install libxmu-dev
    • apt-get install libxft-dev
    • apt-get install libxtst6
    • apt-get install libxi6

Man kann das Vorhandensein der Pakete mit „dpkg-query -l |grep libx*“ überprüfen.

Sollte sich der Klient danach immer noch nicht installieren lassen, kann man noch „export IGNORE_DEPS=1“ vor der Installation eingeben.

Nach der Installation muss in der Datei /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/Conf/hosts der Hostname des Systems gesetzt werden.
Hierzu kann diese Datei entweder mit dem Befehl echo "localhostname `hostname -f`" > /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/Conf/hosts
erstellt werden, oder falls das nicht klappt, die Vorlage /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/Conf/hosts.sample verwendet und
nach Eintragen der Zeile localhostname HOSTNAME.DOMAIN unter /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/Conf/hosts abgespeichert werden.
Dabei wird das Wort localhostname eingetragen und danach der HOSTNAME und die DOMAIN des zu sichernden Servers. 

Wichtig ist auch, dass in der /etc/hosts nicht 127.0.0.1 Hostname.Domäne steht (Ubuntu Standard), sondern die tatsächlich vergebene IP Adresse des Servers! Anderenfalls bindet sich der Backupdienst nämlich an die 127.0.0.1, und kann dadurch natürlich nicht mit den Backupservern kommunizieren.

Zuletzt den Time Navigator neu starten: /etc/init.d/tina.tina restart 

Jetzt kann man durch Eingabe folgender Befehle feststellen, ob der Client ordnungsgemäß installiert wurde.

  • . /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/.tina.sh
  • tina_ping
    Ausgabe: „Time Navigator Enterprise Edition is running on „Servername“, Version: 4.6.8 SP8 patch 6341, Service Name: tina“

Mit tina_ping -host tina3.rrze.uni-erlangen.de kann man überprüfen, ob die Verbindung zum Backupserver möglich ist.

Die Client Software für Windows bekommt man hier.

Aufgerufen wird das z.B. über d:\ATN467-P6***-Windows-X64.exe -f d:\answerfile_cat3win.txt

Danach in der Datei C:\Program Files\Atempo\TimeNavigator\tina\Conf\hosts.sample die Zeile
„localhostname SERVERNAME.IP-DOMAIN“ einfügen und mit dem Dateinamen hosts.txt abspeichern.
Dabei wird das Wort localhostname eingetragen und danach der HOSTNAME und die DOMAIN des zu sichernden Servers. 
Dann den Time Navigator (tina) Dienst neu starten.

Jetzt kann man Start > Time Navigator (tina) Werkzeuge  > Befehlszeilenschnittstelle oder Time Navigator (tina) Tools > Command Line Interface aufrufen. Darin kann man durch Eingabe folgender Befehle feststellen, ob der Client ordnungsgemäß installiert wurde.

  • tina_ping
    Ausgabe: „Time Navigator Enterprise Edition is running on „Servername“, Version: 4.6.8 SP8 patch 6341, Service Name: tina“

Mit tina_ping -host tina3.rrze.uni-erlangen.de kann man überprüfen, ob die Verbindung zum Backupserver möglich ist.

Auch von dem Backup Klienten gibt es immer wieder neue fehlerbereinigte Versionen, die sie auch regelmäßig installieren sollten.
Wir testen ca. alle habe Jahre neue Klienten und stellen sie dann weiter oben auf dieser Seite bei der Installation für das entsprechende Betriebssystem zur Verfügung.

Man kann das oben heruntergeladene Installationsfile einfach aufrufen und über die grafische Oberfläche aktualisieren oder man nutzt wie bei der Installation ein Antwortenfile für das Update.
Aufgerufen wird das z.B. über d:\ATN467-P6***-Windows-X64.exe -f d:\answerfile_upgrade.txt bzw. /tmp/ATN467-P6***-Linux-X64.bin -f /tmp/answerfile_upgrade.txt

Im Antworten-File sind standardmäßig der TCP Port: 25252, der UDP Port 25262 und die Umgebung: tina enthalten.

Der zu verwendende Backup Catalog und Backup-Server wird auch von uns eingetragen.

Die genannten Ports müssen in beide Richtungen zwischen dem zu sichernden Server und dem Netz für Backup: 10.27.28.0/25 offen sein.

Installation des Zertifikates

root@server# bash --init-file /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/.tina.sh
root@server# tina_scm_control -no_catalog
tina_scm_control>install cert
Absolute path of the certificate file>/PFAD/CERTFILE
Certificate password><PASSWORT>
Confirm y/n/c>(y)y
root@server# chmod 700 /opt/Atempo/TimeNavigator/tina/Conf/.Certs
root@server# exit

Hier kann man entweder das grafische Tool Certificate Installer nutzen (Time Navigator Werkzeuge > Certificate Installer) oder
das Tina Command Line Interface öffnen (Time Navigator Werkzeuge > Befehlszeilenschnittstelle)

tina_scm_control -no_catalog
install cert
c:\PFAD\CERTFILE
<PASSWORT>
y