Welche Microsoft Office 365-Anwendungen sind nutzbar?

Bei Microsoft Cloud-Produkten handelt es sich an der FAU um ein Angebot, das unter einer ständigen datenschutzrechtlichen Beobachtung steht. Wir sind hierzu in engem Austausch mit den Stabsstellen für IT-Recht und Informationssicherheit für die staatlichen Hochschulen in Bayern. Um einen bestmöglichen Schutz zu erreichen, sind Funktionen zentral deaktiviert, die im Hinblick auf den Datenschutz kritisch sind. Microsoft entwickelt die Administration kontinuierlich weiter, die Konfigurationsmöglichkeiten werden daher laufend geprüft und die Einstellungen ggf. angepasst, um eine möglichst datensparsame Nutzung zu gewährleisten.

Wenn Programme und Dienste deaktiviert werden, gibt es keine Möglichkeit der Datenwiederherstellung mehr – jeder Benutzer sollte deshalb Daten unbedingt auf einem eigenen Speichermedium sichern.

Derzeit ist die Nutzung folgender Office 365-Komponenten möglich:

  • Microsoft Office Pro Plus (lokale Installation auf Windows und macOS),
  • Aktivierung der Microsoft Office-Apps (Word, Excel, PowerPoint) für iOS bzw. Android.

Was ist mit

  • OneDrive?

OneDrive ist derzeit aus technischen Gründen verfügbar und kann jederzeit unangekündigt deaktiviert werden. Bitte beachten Sie, dass keine vertraulichen oder persönlichen Daten in OneDrive (auf Microsoft Servern) gespeichert dürfen.
Davon abhängig ist auch die Nutzung von

  • OneNote und
  • Office im Web (Office Online).

Die organisationsweite Freigabe weiterer Apps und Dienste folgt an der FAU einem geregelten Prozess. Individuelle Einstellungen kann das RRZE nicht vornehmen.